Sennheiser PXC 550 II, Auriculares Plegables Wireless con Alexa integrada, Cancelación de Ruido y Pausa Inteligente…

199.00 

Haz clic aquí para comprobar si este producto es compatible con tu modelo
Puedes hablar con Alexa en tu dispositivo. Con Alexa, puedes reproducir música, escuchar noticias, conocer la predicción del tiempo, controlar dispositivos de Hogar digital y más.
Calidad de sonido superior y cancelación activa de ruido: el pxc 550-ii wireless ofrece la legendaria calidad de sonido de sennheiser; la cancelación activa de ruido reduce el ruido ambiental a tu alrededor y puede ajustarse según tus preferencias

(19 valoraciones de clientes)

Envío express gratuito en miles de artículos

  • Plazo de devolución extendido
  • Envío en el mismo día
Pago seguro garantizado

trust

Creado para el viajero frecuente, el pxc 550-ii wireless mejora cada viaje con una comodidad excepcional, una calidad de sonido inigualable y libertad inalámbrica; el audio inalámbrico superior está garantizado por el soporte para códecs aac, aptx, aptx ll de alta calidad y bluetooth 5. 0, con cancelación de ruido adaptativa que garantiza una experiencia auditiva excepcional incluso en entornos ruidosos; el triple conjunto de micrófonos también ofrece una claridad de voz inigualable al hacer llamadas en movimiento o interactuar con asistentes virtuales como siri, google y alexa a través del botón asistente de voz; con un diseño ergonómico excepcional y hasta 30 horas de duración de la batería, el pxc 550-ii wireless es el compañero perfecto para viajar con estilo.. Puedes hablar con Alexa en tu dispositivo. Con Alexa, puedes reproducir música, escuchar noticias, conocer la predicción del tiempo, controlar dispositivos de Hogar digital y más.

Haz clic aquí para comprobar si este producto es compatible con tu modelo
Puedes hablar con Alexa en tu dispositivo. Con Alexa, puedes reproducir música, escuchar noticias, conocer la predicción del tiempo, controlar dispositivos de Hogar digital y más.
Calidad de sonido superior y cancelación activa de ruido: el pxc 550-ii wireless ofrece la legendaria calidad de sonido de sennheiser; la cancelación activa de ruido reduce el ruido ambiental a tu alrededor y puede ajustarse según tus preferencias
Excepcional rendimiento de la batería de hasta 30 horas: el pxc 550-ii wireless ofrece hasta 30 horas de duración de la batería; puedes viajar de londres a hong kong y vuelta con solo una carga
Acceso con un toque al asistente de voz: con solo tocar un botón, tienes acceso a tu asistente de inteligencia artificial: Alexa, Siri, Hey Google
Control de panel táctil: un panel táctil en el auricular derecho proporciona control de volumen, reproducción, detención, pausa y salto de pista; tocar el auricular te permite coger una llamada entrante; controlar este auricular es instintivo y fácil
Pausa inteligente (activada a través de la aplicación) / encendido/apagado automático: gira los auriculares para apagar, los sensores detectan cuando usas los auriculares y reproduce/pausa la música
Los dispositivos con Alexa integrada te permiten conectarte a Alexa para escuchar música, manejar tu hogar digital, obtener información, noticias, el tiempo y más, solo con tu voz.

Información adicional

Brand

19 valoraciones en Sennheiser PXC 550 II, Auriculares Plegables Wireless con Alexa integrada, Cancelación de Ruido y Pausa Inteligente…

  1. Cliente Amazon

    Perfecto

    Simplemente perfecto

  2. Mariano

    Error de diseño en el sistema de encendido y apagado

    El auricular se estropea al año. El sistema de encendido y apagado que es automático cuando se gira el auricular se rompe. Es un sistema que funciona con imanes y se acaba estropeando.No volveré a comprar nunca más esta marca. Dónde esté un botón de encendido y apagado normal que se quite tanta innovación.

  3. Fatima Herranz Trillo

    El boton se ha roto y ya no se pueden conectar por bluetooth anymore

    Simplemente porque el botoncito se ha roto, despues de un uso nada agresivo (solo en mi escritorio, no los usaba para salir). El bluetooth necesita de ese misero boton para conectar asi que ya no los puedo usar mas

    A una persona le ha parecido esto útil

  4. Valde

    Funzionano male

    Connesse a un trasmettitore per PC apposito per APTX LL (ne ho provati diversi, ha sempre lo stesso problema, per riferimento ho provato Avantree Leaf e 1Mii B10) fa un rumore costante tipo di click, sono solo queste cuffie che hanno questo problema perche’ ho provato le Momentum 3, le Sony WH1000XM4, un paio di aukey con APTX LL, insomma solo queste cuffie hanno questo problema. Nel telefono funzionano benissimo ma il motivo e’ che il mio telefono non ha il codec APTX LL quindi si collega con il normale APTX.. Per questo funziona bene..Contattando Sennheiser direttamente via email dal loro sito web mi ha risposto una persona che non parlava nemmeno l’italiano (nonostante io ho mandato un email completamente in inglese) che non ha capito il problema e non ha offerto nessuna soluzione se non di fare il reso, e cosi’ faro’.Peccato perche’ avevo la prima versione delle PXC 550 e andavano benissimo.. Le ho adorate finche’ non si sono rotte.. Queste mi dispiace dirlo ma sono da meno, sono tornati indietro invece di andare avanti.

    A 3 personas les ha parecido esto útil

  5. Zigóptero

    Sennheiser PXC 550 II, Auriculares Plegables

    Hoy os voy a contar cómo son estos auriculares bluetooth de la marca Sennheiser que he recibido. Como me han gustado, me he animado a comentaros mis impresiones. Espero que os sean de utilidad.1.-EL CONTENIDO DE LA CAJADentro de la caja viene lo siguiente:–Los auriculares.–Un cable microUSB-USB para cargarlo.–Un cable doble Jack estéreo.–Adaptador Jack hembra a dos Jack macho.–Estuche.–Las instrucciones.2.-LOS AURICULARESLa presentación de los auriculares es inmejorable. Los auriculares son de tipo diadema con unos acabados Premium.Los cascos están fabricados en plástico y cuero sintético. Lógicamente la diadema y las almohadillas para los auriculares son acolchadas y muy cómodas.Son plegables, se puede regular el arco de los auriculares para ajustarlo al tamaño de nuestra cabeza y los auriculares se pueden girar para facilitar su almacenamiento. Son cómodos de usar y nos aíslan perfectamente del ruido exterior.Se pueden conectar a nuestro móvil mediante bluetooth. Si los quieres usar con un dispositivo que no tenga bluetooth lo puedes hacer, gracias a que en uno de los auriculares tiene una entrada jack 3,5 mm a la que puedes conectar el cable suministrado.En el auricular derecho tienes todos los botones de control de los cascos, así como un led que nos indica si está en funcionamiento, emparejado, etc…. En éste auricular, tenemos el conector microUSB de carga, el Jack estéreo, un botón para sincronizarlo. Se encienden o se apagan cuando los pliegas o los despliegas respectivamente.Respecto al sonido, la verdad es que me han sorprendido, se escuchan muy bien tanto graves, como medios y agudos. La potencia de los auriculares es extraordinaria. El efecto de cancelación de ruido externo es bueno, sin llegar a ser excelente, cosa que era de esperar por la gama de precios en las que nos estamos moviendo.3.-CONCLUSIONES¿Y qué nota le das? ¿Me lo recomiendas?Estas dos preguntas son las que todos nos hacemos cuando compramos cualquier cosa, y la respuesta es siempre la misma: DEPENDE DE PARA QUÉ LO USES Y CUÁLES SEAN TUS EXPECTATIVAS.En mi opinión estos auriculares tienen sus puntos fuertes y también alguno que no lo es tanto, que puede ayudarte a decidirte si merece la pena comprarlos o no. Los fuertes lógicamente son el audio, que es muy bueno, los acabados y la presentación. El principal aspecto negativo es lógicamente el precio y que la cancelación de ruido no está acorde con el precio. Se podría mejorar.Te pongo a continuación un resumen de cuáles son sus puntos fuertes y débiles para ayudarte a decidir.PUNTOS FUERTES:–El sonido es muy bueno, pero hablando de esta marca, ya me lo esperaba.–El artículo está bien acabado, es bonito y tiene una buena calidad.–Se incluye funda de transporte.–Tienen bluetooth o cable, según nos interese.–En unos pocos días lo tienes en casa y con la garantía que da Amazon.PUNTOS DÉBILES:–Cancelación de ruido mejorable.–Precio.

    A 2 personas les ha parecido esto útil

  6. Jordan nellist

    Spot on

    Spot on can’t fault for price

  7. Fernando Aguilar

    Excelente calidad de sonido, super cómodos

    Your browser does not support HTML5 video.

     Estos los auriculares de precio mas elevado que he probado, de forma que no los puedo comparar con con modelos de gama alta de otras marcas, por tanto me centro en mis impresiones des estos sin comparaciones.De entrada el sonido es muy bueno, esto junto a lo comodisimos que son, hacen que pasar horas escuchando música con ellos sea una gozadaPuestos se sienten ligeros, los pabellones auditivos, vamos las orejas, entran perfectamente en ele interior del las almohadillas, y estas se ajustan muy bien sin apretar.El sistema que tiene para apagarlos y encenderlos me gusta mucho, basta rotar el auricular derecho para plegarlo y se apaga.Tienen una autonomía muy buena.El manejo mediante el panel táctil es cómodo, intuitivo y funciona muy bien, es una gozada subir o bajar el volumen, o pisar la música sin tener que estar buscando el botón o mando para que lo haga, simplemente tocas la carcasa del auricular y con unos simples movimientos con la llena del dedo lo controlas.En conectividad nos permite tenerlos enlazados con dos dispositivos a la vez mediante bluetooth 5, también tienen la posibilidad de conectarlos por cable, conexión que permite la máxima calidad de audio al no tener las limitaciones asociadas al bluetooth. Sobre bluetooth soporta los códecs SBC, AAC, y aptX de baja latencia, se hecha en falta el mas moderno aptX HDEl poder usar un códecs de con mayor calidad de sonido depende de que la fuente emisora de sonido lo soporte y, solo notaremos la diferencia cuando estemos escuchando música que este codificada en formatos sin comprimir como WAV, AIFF o AU o comprimido sin pérdida (Lossless) como FLAC, MPEG-4 SLS, MPEG-4 ALS, MPEG-4 DST, WavPack, Shorten, TTA, ATRAC, Apple Lossless y WMA LosslessSi la música esta en MP3 pues no se va a conseguir mas calidad que la que de ese MP3La reducción del ruido es efectiva sin ser espectacular, y la calidad de las conversaciones que se obtiene con ellos es muy buenaPuede que en el mercado existan alternativas con una mejor relación calidad precio, pero yo estoy encantado con ellos.Nota:Pongo las diferencias entre aptX y aptX HD:AptX estándar:Velocidad: 352 kbps.Resolución de muestra: 16 bitsFrecuencia de muestreo: 48kHzAptx HD:Velocidad: 576 kbps.Resolución de muestra: 24 bitsFrecuencia de muestreo: 48kHz

    A 2 personas les ha parecido esto útil

  8. Beatxu

    Una pasada, los mejores que he tenido.

    Empiezo diciendo que nunca he tenido unos auriculares tan buenos, aunque claro, viendo su precio es lo que esperas. Si son los primeros auriculares que tienes de esta categoria te van a dejar con la boca abierta.No soy especialista en estos aparatos, por eso creo que mi impresion es mas la de una persona que se compra por primera vez algo asi, hasta ahora los que tenia eran “normaluchos”.En cuanto me los puse flipe con la cancelacion de ruido, tenia a un compañero a mi lado hablandome y solo veia que sus labios se movian! me encanto! Luego en casa mas tranquilamente los probe y es como estar solo en casa… en mi caso viendo una peli…. eramos yo y la tele… me gusto mucho la sensacion.En cuanto al sonido, me dejo tambien con la boca abierta… muy limpio aun con el volumen alto, no soy un experto y como he dicho es el primero que tengo de esta calidad… y me parecen brutales.Me parecen comodos, el acolchado es bueno y mis orejas entran perfectamente en el hueco que tienen, no me han resultado nada molestos incluso cuando llevo tiempo con ellos puestos. Ah! los he probado en el pc con unas Vr… y el asseto… madre de dios…Tiene panel tactil con el cual controlar el volumen, pasar canciones… y todo eso, un boton para poder usar el asistente (google, alexa…), un boton para el control de la cancelacion.. etc…Se pueden usar como manos libres del movil, no es algo que yo vaya ha usar… pero no esta mal.Viene con un cable mini jack, en mi caso los he conectado asi al pc, y van perfectamente.La calidad general es una pasada, desde los materiales a la presentacion del aparato en si, con una fundita donde guardarlos.La bateria dura mucho, no la he dejado terminar, por que no lo he visto necesario pero puedo decir que es mas que suficiente.Como curiosidad, algo que me ha “fastidiado”, es una tonteria.. pero por que siguen con el micro USB a estas alturas? creo que tendria que llevar ya Tipo c, sobre todo en estos productos tan TOP.Como pega le pongo el precio, muy caros, y segun he leido no son los mejores en ese rango de precios, aun asi no creo que decepcionen a nadie que los compre, sobre todo si son los primeros que tiene de esta categoria.

    A 2 personas les ha parecido esto útil

  9. Filip

    Ottime cuffie consumer di alto livello

    Ero da tempo indeciso su che cuffie wireless di fascia alta prendere.Avevo escluso Bose perché il suono non mi convinceva e mi ero focalizzato su Sony e Sennheiser.Invogliato da un’ottima offerta ho voluto provare queste PXC e non ne sono per niente deluso.Rispetto a tutte le varie concorrenti queste sono decisamente più leggere e i numeri non rendono giustizia. Ho potuto comparare varie cuffie sia mie che di amici e mentre con tutte dopo 40-50 minuti inizia a sentirsi un fastidio per l’archetto o sulle orecchie queste dimenticherete letteralmente di averle.Dopo i primi tentativi di posizionarle al meglio in quanto sembrano più strette (poi spiegherò perché sembrano) troverete la giusta posizione con cui potrete indossarle per ore senza il minimo sforzo.La prima impressione di eccessiva pressione è dovuta al fatto che se le andate ad allungare troppo esse arriveranno fino alla mandibola dandovi un po’ di fastidio, una volta raggiunta la giusta lunghezza invece avrete un comfort senza pari, dato anche dai padiglioni che seguono la forma dell’orecchio anche per inclinazione.Altra cosa che aumenterà il comfort è la poca pressione sonora: con altre cuffie noise cancelling dopo un po’ la pressione dovuta alla cancellazione è fastidiosa e avrete bisogno di una pausa mentre con queste ciò non accade.Passiamo ora proprio alla cancellazione del rumore: a me è piaciuta davvero tanto, mai ovattata, mai esagerata, in chiamata non vi sentirete isolati in quanto sentirete anche la vostra voce, insomma l’ho trovata decisamente buona. Per lavorare senza rumori è veramente perfetta.Le chiamate poi sono davvero cristalline. Chiunque mi avesse ascoltato tramite smartphone o Skype ha detto di avermi sentito in maniera perfetta, la voce non era metallica ma pulita.Ed ora la qualità sonora: Sennheiser è una garanzia. Le ho testate sia wireless che via cavo, con smartphone, lettore musicale, giradischi, in tutti i casi ho sempre avuto un suono pulito, dettagliato su tutte le frequenze, bassi presenti ma non invadenti, toni alti cristallini ma mai fastidiosi, medi chiari.Ovvio che non saremo mai a cuffie del calibro delle Sennheiser 660 ma proprio perché siamo nella stessa casa produttrice la qualità sonora sarà veramente alta soprattutto se rapportata alla dimensione delle cuffie e soprattutto dei driver e al fatto che il padiglione è di tipo chiuso.Aggiungo inoltre la feature del multipoint che è comodissimo per lavoro: avere PC del lavoro e smartphone personale connessi contemporaneamente è meraviglioso.Veniamo ora agli unici due punti dolenti di queste cuffie straordinarie:- ingresso micro USB per la ricarica: perché? Capisco voler risparmiare spazio ma sono uscite nel 2019 in cui ormai anche le cuffie più economiche hanno un attacco USB C (magari pure usato per l’audio), non ha davvero senso- l’equalizzatore presente nell’app: è disponibile un app con cui gestire diversi aspetti delle cuffie, perché queste hanno solo dei preset (che peraltro sono a mio avviso peggio dell’eq neutro) e non un equalizzatore a bande come le momentum 3 uscite nello stesso periodo e gestibili dalla stessa app? Onestamente non me lo spiego.A valle di tutte queste considerazioni vale la pena prenderle? A mio avviso sicuramente. Io ho potuto acquistarle sotto ai 200€, limite di prezzo sotto il quale sono un best buy assoluto, al prezzo abituale a cui si trovano invece (250€ circa) rimangono comunque un ottimo acquisto, forse al di sopra attenderei qualche offerta ma non deluderanno in ogni caso.Le consiglio soprattutto: a chi le vuole usare per lavoro, a chi le vuole indossare per lunghe sessioni di ascolto, a chi si vuole isolare, a chi nonostante tutto non vuole rinunciare ad una qualità musicale decisamente alta pur mantenendo la comodità.Spero di essere stato utile con questa lunga recensione, potete farmelo sapere qui sotto o farmi domande e cercherò di rispondere a ogni vostro dubbio!

    A 4 personas les ha parecido esto útil

  10. Peristyle

    HiFi = Klangtreue!

    Ich brauchte auch einen Tag, um meine Ohren auf diesen Kopfhörer umzustellen, denn mir scheint, dass sie der Grundidee von HiFi besser gerecht werden als alles, was ich bisher auf und in den Ohren hatte. Man hört die Qualität der eigenen Musiksammlung, und wo kein Baß ist, wird keiner hingezaubert, genauso bei den Höhen. Aber die saubere Trennung im Frequenzbereich hat mich Dinge hören lassen, die ich so noch nie gehört habe. Hat ein Klang Charakter, dann wird der auch hörbar… ja, nach ca. 3 Wochen ausgiebigem Test von Renaissance bis Electro, als Telefon-Headset und mit Videos übers Tablet muß ich sagen: ich bin begeistert! Wegen seiner Trennschärfe bei Frequenzen und Panorama nutze ich den PXC auch gerne als Zweitkpofhörer im eigenen Homestudio.Für 5 Sterne muß aber auch alles andere stimmen:- Die Auflagen der Ohrpolster sind nicht optimal: meine Haut wird, auch bei Zimmertemperatur, feucht darunter- Der Druck auf die Ohren ist etwas zu stark, das macht sich bei mir ab ca. 1 Std. leicht unangenehm bemerkbar (aber noch ok.)- Autostop beim Kopfhörerabziehen ist eine schöne Sache. Bei mir reagiert das aber leider schon beim Gähnen oder Naseputzen, musste es wieder deaktivieren (habe allerdings auf Nachfrage von Sennheiser bereits einen Tipp bekommen, den ich noch ausprobieren muß)Infoversäumnis meinerseits und daher ohne Auswirkung auf die Bewertung: ich hatte gehofft, man kann Transparenz schalten UND gleichzeitig Musik hören. so dass man z.B. damit Autofahren kann (Auskunft Sennheiser: das ist mit dem Modell MOMENTUM 3 Wireless möglich). Noch besser wäre es, wenn man dann getrennt die Lautstärken von Umgebung und Musik regeln könnte (wird an die Entwicklung weitergeleitet).Alles in allem ein super Kopfhörer, den ich jedem, für den Klangtreue von Bedeutung ist, empfehlen kann. Wer Boom-Baß und crispe Höhen unabhängig von der Qualität des Audiomaterials sucht und nicht wissen will, wie sich mp3 mit 128 kbps klangtreu anhört, sollte hier lieber nicht zugreifen.

    A 5 personas les ha parecido esto útil

  11. Michele Moriello

    Comfortable headphones

    Nice

  12. Cosmin

    Premium Bluetooth Headphones

    The headphones arrived today (Romania) after a perfect delivery from Amazon.de and after a few hours of testing i can conclude that the noise canceling feature is above anything on the market yet. Clear and clean sound but not loud enough for me, somehow the sensation is that i play on low volume all the time, maybe is just an impression.Touch menu on the lateral of the headphones is also great, built quality seems premium and in conclusion i can only recommend these headphones. One of the best Bluetooth v5 headphones one can buy in 2019.

    A 10 personas les ha parecido esto útil

  13. jonathan030405

    Gge

    Ffg

  14. Salvatore Di Bernardo

    Calidad de sonido

    Excelente los recomiendo

  15. Sebastian Wilke

    Der insgesamt beste NC-Bluetooth-Over-Ear-Kopfhörer auf dem Markt

    Nachdem ich die teuren Konkurrenten von Bose und Sony getestet habe fand ich immer wieder zu Sennheiser zurück. Ich verwende den Sennheiser PXC 550-II seit langem als Reisekopfhörer für Bus, Bahn und Flugzeug, im Büro und auf der Straße. Zuvor nutzte ich seinen Vorgänger, den Sennheiser PXC 550 und davor den Bose QC25 und QC15.Vorteile:+ Der Klang gefällt mir besser als bei Bose und weit besser als bei Sony.+ Die Portabilität gefällt mir etwas besser als bei Bose und viel besser als bei Sony.+ Die Active Noise Cancellation sehe ich bei Sennheiser, Bose und Sony in der gleichen Liga, wobei ich Bose und Sony im direkten Vergleich vor Sennheiser sehe.+ Die Passive Noise Cancellation sehe ich bei Bose und Sennheiser in der gleichen Liga und bei Sony eine halbe Liga höher, zum Preis der schlechteren Portabilität bei Sony.+ Das automatische Ein-, Ausschalten und Verbinden durch Drehen der rechten Ohrmuschel finde ich äußerst praktisch.+ Das Aussehen gefällt mir bei Sennheiser am besten.+ Der Sennheiser PXC 550-II kann mit Wind umgehen; das Vorgängermodell hat bei Wind noch Störgeräusche verursacht.+ Sennheiser bietet Ersatz-Ohrpolster auch Ersatzakkus an.Nachteile:- Beim Vorgänger wurde nach zwei Jahren täglichem Gebrauch im Winter draußen der Akku schwach. Ich habe den Akku selbst getauscht und das Problem war behoben.- Beim Vorgänger lies nach zwei Jahren das Klickgeräusch des Drehgelenkes nach.- Der Sennheiser PXC 550-II ist komplett schwarz gehalten, wo sein Vorgänger aluminiumfarben war. Optisch gefiel mir daher der Vorgänger besser. Von den inneren Werten überzeugt aber klar das aktuelle Modell.

    A 3 personas les ha parecido esto útil

  16. Johannes

    Ein hervorragender und klanglich neutraler Kopfhörer

    Der Sennheiser PXC 550-II ist nun die zweite Generation des Topmodells und wurde von mir zumindest heiß erwartet. Zwar war die vorherige Generation als solches kein schlechtes Modell und bot bereits solide Leistung, aber in der Gesamtwertung musste der Kopfhörer der alten Generation die Konkurrenz an sich vorbeiziehen lassen. Nun bin ich kein professionelles Magazin mit einer guten Redaktion und erfahrenen Mitarbeitern, die seit Jahren ihre audiophile Leidenschaft auf der Arbeit ausleben dürfen und sich ausschließlich mit hochwertigen Geräten umgeben, aber ich bin ein Technik affiner Mensch, der furchtbar gerne Musik hört und guten Klang, tollen Sitz und Flexibilität zu schätzen weiß. Ich versuche daher so präzise wie möglich zu bewerten und versuche einen ernsthaften Eindruck zu vermitteln. Ich muss aber auch darauf hinweisen, dass eine solche Bewertung nie rein objektiv sein kann, die anderen Ansprüchen vielleicht besser oder schlechter genügt als den meinen.-= Der erste Eindruck =-Selbst die Verpackung ist recht hochwertig und es macht Spaß, die Kopfhörer auszupacken. Der Kopfhörer ist klassisch matt schwarz und die Materialwahl passend neutral elegant dazu gewählt. Ich verstehe den Ausdruck „Business Kopfhörer“ immer nicht so ganz, da ich glaube, dass ein Großteil der gutverdienenden „Business Menschen“ in Mittel- oder Oberklassewagen fahren und gar nicht die Zeit dazu haben, hochqualitativ Musik zu hören. Was ich aber finde ist, dass die Kopfhörer trotz ihrer Größe nicht negativ auffallen und selbst ein Business Mensch wohl hier problemfrei diese Kopfhörer tragen könnte. Als Freund klassischer Schönheit gefallen mir die Kopfhörer hervorragend! Aber auch das mitgelieferte Case ist toll und wirkt auch nicht gerade billig. Gerade die samtigen Seiten mit dem hervorragenden Reißverschluss sind toll. Die Hauptfläche hätte gerne auch aus einem anderen Material sein dürfen, aber das ist schlussendlich Meckern auf sehr hohem Niveau. Für mich alles richtig gemacht.-= Klang =-Der wohl maßgeblichste Punkt von allen! Mein erster Test bei Kopfhörern ist immer irgendetwas rockiges. Der einfache Grund dafür ist, dass viele günstige Kopfhörer hier direkt ihre Schwächen verraten: verschwimmender Klang statt scharfer, differenzierter Klänge und Töne. Es geht eben nicht um die reine Bassschwäche und zischende Höhen, sondern um ein Klangbild.„Private Investigations“ von Dire Straits war mein Start, und der wurde vergoldet. Klarheit bis ins Letzte. Jedes Instrument, jeder Ton, jede Silbe des Sängers lässt sich heraushören. Die Gitarre ist klar – nicht nur beim einfachen Zupfen, sondern auch harschen Zerren an den Saiten exakt. Der Bass klar vernehmbar, aber nicht aufgedrückt oder angehoben. Das Klangbild ist super neutral und gerade bei diesem Lied ist das natürlich hervorragend. Es ist aber auch etwas, was man zulassen muss: von überall wird man getrimmt auf ein Muss an Bass. Ist Musik nicht immersiv, so kann die Musikanlage oder der Kopfhörer nicht gut sein. Da muss ich widersprechen: einmal darauf eingelassen, ist das super!„An Industry of Murder“ von Graveyard war der nächste Test, um einen Gesamteindruck von den Kopfhörern zu bekommen. Das Lied ist nicht gerade ein besonders atmosphärisches Lied, aber macht dennoch mit guten Kopfhörern mehr Spaß als mit schlechten. Auch hier enttäuscht der Kopfhörer nicht.„Rolling in the Deep“ von Adele war für mich spannend, da ich hier zum ersten Mal bestimmte Dinge gehört habe in dem Lied. Ganz am Anfang wird recht leise ein „one two three four“ angestimmt – nicht verbal, sondern mit einem Instrument als leise Betonung. Ein Detail, welches ich bisher noch nicht mitgenommen habe. Genauso die Präzision vom Hall, der am Anfang in der Stimme zu hören ist. Viele Kopfhörer oder Lautsprecher geben dies als eine klare Stimme, vielleicht mit verschwimmendem Hall im Hintergrund wieder, aber der leichte und sehr differenzierte Hall ist hier gut abgebildet. Die Stimme ist entsprechend brilliant – Adele eben – und es macht Spaß das Lied zu hören. Zugegeben: das sind Details und ich würde mit anderen Kopfhörern, die das nicht so gut wiedergeben, wahrscheinlich immer noch Spaß haben. Aber es sind Dinge, die zwischen diesen und günstigeren Modellen differenzieren.„Billie Jean“ von Michael Jackson. Ein Klassiker! Die Höhen sind scharf, vielleicht ein klitzekleines bisschen zu scharf. Aber auch das einzige Lied, bei dem ich das so empfand. Ansonsten spannende Details, die sich mir wieder offenbarten. Ich finde das schwierig in Worte zu fassen, aber es wird einfach in bestimmten Moment mehr Atmosphäre oder Klarheit geschaffen, die man sonst einfach nicht so oder nicht so intensiv wahrnimmt.„Evil Dub“ von trentemøller. Nanu, wenn er will dann kann er aber durchaus so etwas wie pulsierenden Bass! Eine Frage des genutzten Dynamikumfangs, der Musikquelle. Zu Beginn sind so scharfe, hohe Geräusche in dem Lied, von denen man meint, dass sie bis ins Gehirn ziehen. Das gehört irgendwie zu diesem Lied. Die Höhen, so schnalzig, kurz, intensiv sie auch sind, aber sie sind nie schmerzhaft und gehören für mich genau so dorthin, wo sie sind. Der Bass treibt einen immer vorwärts, dumpf, fordernd. Die dumpfe Art des Basses gehört aber zu dem Lied, nicht zu dem Makel der Kopfhörer.„Homeless“ von Paul Simon, Ladysmith Black Mambazo. Das Lied wird ja mal immer gerne mal herangezogen, um die Sprach- und Gesangspräzision wiederzugeben. Es öffnet sich einem Bühne von Musikern, die einfach singen. Kein Instrument, einfach nur Kunst. Sie stehen nebeneinander, sie stehen vor einem, man versinkt in ihrem Gesang ohne Zweifel. Schließt man die Augen, kann man sich regelrecht vorstellen, wie man in einem großen, hohen Raum steht und vor einem auf der Bühne einfach gesungen wird. Mit Inbrunst. Nicht, dass die Musik absolut meins ist, aber ich konnte es durchgängig genießen und verstehe, warum dieses Lied gerne herangezogen wird.„Doin‘ it Right“ von Daft Punk. Hier sind wir wieder in der Bassabteilung, klar. Aber spannend dabei ist einfach die Gleichmäßigkeit – während viele Kopfhörer in einem etwas höheren Bass voll auftrumpfen und nach unten hin stark nachlassen, bildet hier der Sennheiser die richtig tiefen Töne erst richtig ab. Alles ist am richtigen Platz – die Höhen, die Stimme ordentlich. Auch bei dem Lied reichen weitaus günstigere und einfachere Kopfhörer, um Spaß zu machen. Aber mit dem Sennheiser geht eben auch noch ein bisschen mehr. Toll.„River Flows in You“ von Yiruma, Luke Faulkner (2018). Man hört mehr, als man möchte. Ein Knarzen vom Stuhl zwischendrin, eine Saite hört sich für mich ein klitzekleines bisschen daneben an. Überhaupt – hat er das Lied nicht schon mal besser gespielt, oder wurde es von Luke Faulkner gespielt? Naja.„Herr, unser Herrscher“ aus Johannes Passion von Johann Sebastian Bach, gespielt von Rias Kammerchor / Staats- und Kammerchor Berlin und der Akademie für alte Musik, Berlin. Ich bin nicht der Klassikfan schlechthin, kann mir aber durchaus auch einmal etwas dahingehend anhören. Der Chor besticht durch absolute Klarheit: alle Zischlaute, verschiedene Positionen, Stimmlagen, einzelne Stimmen lassen sich differenzieren. Spannend.„Toccata and Fugue in D Minor“ von Johann Sebastian Bach, gespielt von Simon Preston. Orgelspiele – Klarheit von der tiefsten bis zur höchsten Note. Orgelmusik war nie so meins – einfach aber alleine schon, weil es für mich nie den Eindruck einfangen konnte, den es machte vor einer Orgel zu stehen, während ein Virtuose sie spielte. Mit den Sennheiser Kopfhörern kommt man schon ein gutes Stück näher.„Sunshine Live Vol 67“ ausgepackt. Bruch. Insgesamt eine Musikrichtung, auf die es nicht zwangsläufig ankommt, um einen guten Kopfhörer zu beurteilen. Aber viele Bassfanatiker gucken eben auch einmal bei dieser Preiskategorie vorbei. Bei so neutralen Kopfhörern wird man dann wahrscheinlich enttäuscht sein, aber einmal ausprobieren, was geht denn an Bass? Also ein passendes Album ausgepackt, was es einfordert! „Grapevine“ von Tiesto. Selten, dass Tiesto so Spaß gemacht hat. Der Bass untermalt und treibt, die Mitten bleiben präsent. „American Dream“ von Sultan and Shepard. Durchaus hörbar, auch wenn mir das Original besser gefällt… „Magic“ von KSHMR. Die Chipmunks Stimme tut ja beinahe weh. Ich erinnere mich langsam, warum ich spätestens nach einer Stunde diese Musikrichtung gegen etwas anderes tauschen muss. Kein herausforderndes Lied für die Kopfhörer, dementsprechend solide Leistung. „Repeat After Me“ von Dimitri Vegas & Like Mike. Schon eher wieder was für mich und insbesondere ausgewogener Bass. Der Kopfhörer kann also, wenn er mit dem richtigen gefüttert wird. Das ist aber Lied abhängig und wie sie abgemischt sind. Ein Boost ist ganz bewusst nicht gesetzt worden, die Kopfhörer sind neutral abgestimmt. Das heißt aber nicht, dass er nicht auch tief kann.Ich vermute, dass jemand, der Bass für besonders wichtig hält, nicht genügend immersive Basskonfrontation erfährt. Ein Beispiel: „Sail“ von Awolnation hört sich auf dem Kopfhörer okay an. Ich habe den Song auch schon an einer Teufel 5.1 Anlage mit großem Subwoofer und passendem Preset gehört. Das sind zwei Welten – man kann mit dem richtigen Lautsprecher oder Kopfhörer und Preset daraus ein maximal immersives Erlebnis machen, dass nachhaltigen Eindruck macht. Bei manchen Liedern passt das auch hervorragend. Das erlebt man mit den Sennheiser Kopfhörern aber nicht. Das Lied verliert dadurch bei mir absolut an Interesse über diese Kopfhörer! Dennoch würde ich die Kopfhörer nicht eintauschen wollen. Vielleicht einfach ab und an mal lieber die Anlage aufdrehen und erleben – man muss ja nicht alles über Kopfhörer hören.Natürlich nur indirekt mit dem Klang zu tun hat die Lautstärke. Hier bin ich hier aber stark ambivalent und muss es erwähnen. In 95% der Fälle höre ich bei den Kopfhörern auf maximaler Lautstärke! Das ist – je nach Lied – nicht einmal so, dass ich dies als lauter bezeichnen würde. Bei den meisten Liedern entspricht das gehobener, aber nicht überlauter Musik. Einzig bei auf Maximum abgestimmten Alben (bspw. Die Sunshine Live CDs) ist die Musik lauter. Das geht aber natürlich auf den verwendeten Dynamikumfang und eher ein schlechtes Beispiel. Wer also mal so richtig Beschallung wünscht und sich ordentlich was auf die Ohren geben will, mag enttäuscht sein. Auf der anderen Seite – und daher auch meine Ambivalenz – hatte ich bisher kein Bedürfnis, die Lautstärke weiter zu erhöhen. Einzig: die Maximallautstärke entspricht meiner Ideallautstärke zu entsprechen.-= Tragekomfort =-Die Kopfhörer sind meiner Meinung nach sehr komfortabel. Sie sind groß genug, um über die Ohren abzuschließen und nicht zu schwer, um eine Last zu spüren. Die Polster sind weich und dick, so dass es auch da keinerlei Probleme geben sollte. Nach längerem Hören wird es dann doch auch ein bisschen warm unter den Kopfhörern. Nicht, dass das über den Maßen wäre, allerdings könnte sich jemand, der besonders empfindlich auf so etwas ist, nach einer längeren Hörsession den Drang verspüren, den Kopfhörer wieder abzulegen.-= App =-Die App ist eine Kombination aus Presets für den Klang, Akkuanzeige des Kopfhörers und Anzeige, ob nun die Geräuschunterdrückung eingeschaltet ist oder nicht. Ende. Die Akkuanzeige habe ich auch über das Handy selbst (bei mir Android) und ich weiß auch ohne die App, ob nun die Geräuschunterdrückung eingeschaltet ist oder nicht. Einzig die Preset Einstellung kann interessant sein für jemanden, der etwas am Klang ändern möchte. Ich bin mit der neutralen Einstellung zufrieden, woraus sich für mich weder Sinn, noch Mehrwert der App ergibt.-= Bluetooth =-Alle Musik, die ich gehört habe, habe ich über Bluetooth gehört – mein Handy unterstützt die aptX-Übertragungsformate, so dass es für mich tatsächlich ein Komfort darstellt zu kabelgebundenen Kopfhörern. Insbesondere wenn ich unterwegs bin, ist das die beste Lösung. Die Option jedoch, ein mitgeliefertes Kabel einzustöpseln und auch ohne Akku oder ohne Bluetooth hören zu können, ist für mich essentiell und beruhigend. Ich freue mich bereits auf das eine oder andere atmosphärische Spiel am Computer, sobald ich die Zeit dafür finde!-= Noise Cancelling =-Ich bin Naturwissenschaftler mit Bachelor- und Masterabschluss. Ich bin Techniker mit einer Handwerksausbildung. Ich bin Lehrer an einem Berufskolleg. Ich weiß, auf welchen Verfahren und Ideen aktive Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancelling, ANC) beruht. Die Theorie ist ebenso bestechend, wie richtig: gute Geräuschunterdrückung ist machbar. In der Praxis ist das wiederum gar nicht mal so fürchterlich einfach, was zu zahlreichen mehr oder weniger guten Ergebnissen unterschiedlichster Hersteller geführt hat. Meine Erwartungen waren also da, aber nicht über aller Maßen. Und ich war sprachlos. Paradedisziplin für die Kopfhörer ist Bahnfahren. Brummende Motoren, Anfahr- und Bremsgeräusche, Gepolter über die Gleise. Man schaltet die Geräuschunterdrückung ein und es ist, als hätte jemand beim Fernseher auf stumm geschaltet. Weg. Nur die Musik bleibt. Phänomenal! Wenn Geräusche durchdringen, dann sind das in aller Regel Stimmen oder andere höhere Frequenzen. Auch wenn die Geräuschkulisse eine gewisse Lautstärke übersteigt, kommt das Geräusch noch gedämmt durch. Auch in Liedpassagen, die leise sind, kommt ein wenig durch. Aber insgesamt gesprochen und auch mit meinem technischen Hintergrund, den ich habe, muss ich sagen, dass ich doch sehr erstaunt bin, wie gut das System mittlerweile doch geworden ist. Fairerweise muss ich allerdings auch dazu sagen, dass sich meine bisherigen Erfahrungen auf Lesen von Rezensionen von anderen ANC Kopfhörern beschränkt und ich jungfräulich an die Situation gegangen bin.-= Fazit =-Die Kopfhörer sind sehr gut! Das Klangbild ist neutral, was ich gut finde. Dennoch kann der Kopfhörer in allen Richtungen, wenn er soll oder will. Die Bedienung ist einfach und mit Bluetooth aptX und aptX LL ist der Kopfhörer bestens für den kabellosen Genuss gerüstet. Dennoch ist auch ein Kabel mit im Lieferumfang, wie auch ein hübsches Case. Die klassisch anmutenden Kopfhörer wagen nichts Großes in punkto Design, ecken aber durch diese Gefälligkeit auch bei keinem an. Die Verarbeitung ist hochwertig und lässt auf viele Jahre Spaß hoffen. Die Akkulaufzeit empfinde ich als mehr als ausreichend. Alles, was reell über 10 Stunden hinaus geht ist mindestens ausreichend, hier wird noch einmal ein Vielfaches geboten. Die Geräuschunterdrückung ist phänomenal gut und überzeugt mich auf ganzer Linie. Wenn man nach Minuspunkten suchen möchte, so ist es, dass die Maximallautstärke nicht besonders hoch ist. Für Nerds lassen sich Alexa, Siri oder Hey Google integrieren. Auch, wenn ich Alexa Nutzer bin, so spreche ich nicht mit meinem Kopfhörer in der Öffentlichkeit. Eine meiner Meinung nach eher unnütze Funktion. Zusammengenommen macht der Kopfhörer meiner Meinung nach nahezu alles richtig. Zur Perfektion braucht es vielleicht noch ein wenig, aber man kommt weit ran. Nachteilig ist natürlich der Preis zu nennen, der ein ganz klar gehobenes Segment anspricht. Ich finde aber auch, dass bei dieser Preisklasse auch Emotionen und Designvorlieben über einen Wert entscheiden. Punkte, die subjektiv sind. Technisch überzeugt er. Ist er es Ihnen wert?

    A 252 personas les ha parecido esto útil

  17. Mimmo Scorpione

    Qualità sonora eccelsa e perfetta in tutto.

    Ringrazio il giorno che ho deciso per questo acquisto dopo aver inutilmente provato di tutto per un anno intero, inclusi gli altri marchi costosi. Qualità sonora eccelsa, sia flat che con le varie diverse equalizzazioni preimpostate della sua app (la quale funziona benissimo, io ho Android). È un bene che non ci sia un equalizzatore personalizzato, sfascerebbe tutti i parametri eccelsi già preimpostati, oltre che le cuffie stesse andando a modificare direttamente il software interno. Comodità in testa e sulle orecchie infinitamente migliore di qualunque altra cuffia non Sennheiser. Costruzione e comandi e software perfetti. Ma soprattutto, ripeto, suono puro, chiaro, preciso, dettagli incredibili, tutto piacevole ed equilibrato. Cuffie definitive, senza ombra di dubbio, insieme alle Sennheiser 599.

    A 4 personas les ha parecido esto útil

  18. Fabio D.

    Inzwischen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis!

    Die PXC 550II sind ihren Vorgängern sehr ähnlich. Die einzigen nennenswerten Unterschiede sind Bluetooth 5, AAC für Apple Nutzer und Aptx LL für alle anderen. Dazu gibt es leicht verbessertes ANC und eine komplett mattschwarze Farbe – das wars.Das ist und war nie 349€ wert. Inzwischen, um die 190€, kann man sie aber gut empfehlen. Sie sind in allem irgendwie solide. Die Mikrofonqualität ist sogar sehr gut und empfehlenswert z.B. auch fürs Home Office. Der Klang ist recht neutral, manchmal etwas spitz, aber insgesamt gut. Die Kopfhörer sind sehr leicht und angenehm zu tragen, wenn man keine übergroßen Ohren oder einen übergroßen Kopf hat. Die Verarbeitung ist ebenso in Ordnung. Das ANC ist (aktuell) das beste was Sennheiser zu bieten hat – und dennoch haben hier Sony und Bose die Nase vorne. Die Batterielaufzeit ist sehr gut und deutlich besser, als beispielsweise bei den Momentum 3. Die Touchbedienung funktioniert ordentlich und das Case ist ebenso ganz gut.Es gibt aber auch Kritikpunkte: Die App funktioniert aktuell unter iOS nicht korrekt und ein Firmware Update kann nur mit iOS 13.2 oder älter bzw. mit einem Android Gerät gemacht werden – sonst nicht! Außerdem ist Mikro USB als Anschluss wirklich nicht mehr zeitgemäß und war es auch letztes Jahr schon nicht mehr. Außerdem ist die Maximallautstärke im Vergleich zu vielen anderen Kopfhörern relativ “leise” – das war bei der ersten Generation schon so und könnte den ein oder anderen stören.Für unter 200€ geht das Gesamtpaket aber wirklich in Ordnung und verdient sich 4 Sterne. Für den ursprünglich verlangten Preis bei Marktstart wären es aber nur 3 Sterne gewesen.

    A 5 personas les ha parecido esto útil

  19. Thomas Rooney

    Very Good

    So far best headphones I’ve ever owned I’m no expert regarding headphones but these seem well made and the sound is superb.

    A una persona le ha parecido esto útil

Añadir una valoración